RETTUNGSDIENST 02/2014 – Verlegungstransporte  (e-Journal)

5,00

inkl. MwSt.
Lieferzeit: Download sofort verfügbar

Wird der Regelrettungsdienst zu zeitaufwendigen Verlegungstransporten zwischen Kliniken genutzt, vielfach sogar unter Einbindung des im Dienst befindlichen Notarztes, bedeutet dies eine relevante Einschränkung der notfallmedizinischen Akutversorgung durch die Disposition von Rettungsmitteln wie RTW und NEF zur Verlegung. Die Vorhaltung und der koordinierte Einsatz von Spezialverlegungsfahrzeugen sowie die Rekrutierung von Ärzten für eine Verlegung stellen Lösungsmöglichkeiten dar.
Die weiteren Themen im Februar:
„Mensch, Du bist wichtig!“ Wertschätzung als Gesundheits- und Motivationsfaktor für EinsatzkräfteEKG-Serie: Herzschrittmacher und ICD bei NotfallpatientenInternistischer Notfall: Kardiale Dekompensation bei terminaler Niereninsuffizienz

Sie können die Datei (PDF) in den kommenden 365 Tagen beliebig oft herunterladen, danach verfällt die Downloadmöglichkeit..
Artikelnummer: 2014-02-01 Kategorie: Schlüsselworte: , , ,