RETTUNGSDIENST 06/2012 – Rettung aus dem Wasser (e-Journal)

Standard Preis 5,00 incl.VATAngebotspreis 2,50 incl.VAT

Lieferzeit: Download sofort verfügbar
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Warum kann nur noch jeder dritte 11-Jährige anständig schwimmen? Was läuft bei der Wasserrettung schief? Und ist die Notfallmedizin nur ungenügend auf Wasserunfälle eingerichtet? Keine Frage: Der Wasserrettungsdienst führt ein Randdasein, was auch an der vergleichsweise geringen Zahl der Notfälle liegt. Das Wissen um diese Missstände ruft laut nach regelmäßigen Fortbildungen und Erfahrungsaustausch von ehrenamtlichen Wasserrettern und dem hauptamtlichen Rettungsdienst- und Klinikpersonal.
Weitere Themen dieser Ausgabe:
Burn-out eine Modeerscheinung? Seelische Gesundheit für extrem BelasteteKönnen Viertklässler reanimieren? Evaluation der Erste-Hilfe-Ausbildung an bayerischen GrundschulenMedi-Share: Medikamenten-Austauschprogramm in Oberösterreich

Die Datei (PDF) kann in den kommenden 365 Tagen beliebig oft heruntergeladen werden, danach verfällt die Downloadmöglichkeit.
Artikelnummer: 2012-06-01 Kategorie: Schlagwörter: , , ,