RETTUNGSDIENST 04/2012 – Persönliche Schutzausrüstung (e-Journal)

Standard Preis 5,00 incl.VATAngebotspreis 2,50 incl.VAT

Lieferzeit: Download sofort verfügbar
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

Im Mittelpunkt eines jeden Rettungsdienst-Einsatzes steht der Mensch. Damit ist in der Regel der (Notfall-)Patient gemeint. Aber auch der Mensch in der Einsatzkleidung verdient Beachtung. Wenn die Kollegen ausrücken, um anderen zu helfen, benötigen sie ein Equipment, das sie zuverlässig schützt. Dabei geht es nicht nur um Schutzsysteme in modernen Einsatzfahrzeugen, sondern auch um die persönliche Ausrüstung. Deshalb setzt sich die aktuelle RETTUNGSDIENST-Ausgabe in ihrem Schwerpunkt mit dem Thema „Persönliche Schutzausrüstung (PSA)“ auseinander. Die Beiträge befassen sich mit modernen Einsatzschuhen und -handschuhen, werfen einen Blick hinter die Kulissen der Herstellung von Einsatzjacken und kümmern sich um die „Dreiecksbeziehung“ von Qualität, Kundenwünschen und Vorschriften bei der PSA-Beschaffung.
Weiterhin lesen Sie im April:
Mechanische Thoraxkompressionssyteme – ein neuer Ansatz im RD?Qualität im Notarztdienst – ein Tabu?Zertifizierung nach KTQ®: Ein neues Auswahlkriterium für Vergabeverfahren?Elektronisches Notfall-Ortungs-System: Nutzbar für den Rettungsdienst?

Die Datei (PDF) kann in den kommenden 365 Tagen beliebig oft heruntergeladen werden, danach verfällt die Downloadmöglichkeit.
Artikelnummer: 2012-04-01 Kategorie: Schlagwörter: , , ,