RETTUNGSDIENST 08/2004 (e-Journal)

5,00 2,50

Enthält MwSt.
Lieferzeit: Download sofort verfügbar

Vergiftungen treten überraschenderweise genauso häufig auf wie Herzinfarkte. Während der Rettungsassistent jedoch im Bereich der Infarktdiagnostik, der Defibrillation oder der Pharmakotherapie beim Infarkt über ein beachtenswertes Wissen verfügt, sind die Kenntnisse auf dem „Gift-Sektor“ in den meisten Fällen bescheiden:

Welches ist das stärkste Gift?
Ist das Erbrechen im Vergiftungsfall sinnvoll?
Welche Menge an Kohle ist einem intoxikierten Patienten zu verabreichen?
Wie arbeitet eine Vergiftungszentrale?
Was tun bei Verätzungen des Auges?
Welches Gefahrenpotenzial lauert bei der oralen Aufnahme von Zigaretten?
Diesen und ähnlichen Fragestellungen widmet sich die August-Ausgabe RETTUNGSDIENST in ihrem Schwerpunktthema. Frischen Sie Ihr „Toxikologie-Wissen“ auf!

Die Datei (PDF) kann in den kommenden 365 Tagen beliebig oft heruntergeladen werden, danach verfällt die Downloadmöglichkeit.
Artikelnummer: 2004-08-01 Kategorie: Schlagwörter: , , ,